Bankett St Gallen

Bankette in Sankt Gallen

Vielfalt, die sich wiederspiegelt...

Unsere Weinvorschläge aus Sizilien:

REGALEALI bianco – Sicilia igt, 2005

Aus den heimischen Rebsorten Inzolia, Grecanico und Cataratto im Stahltank gekeltert: Helles Goldgelb mit Grünschimmern; zart duftend nach Apfel und Banane mit leichter Zirtusnote; trocken, anhaltend im Geschmack. Ideal zu Fischgerichten und Krustentieren.

Das wunderschöne Anwesen «Regaleali» der Grafen Tasca d'Almerita, im Herzen der Insel gelegen, umfasst 500 ha Reben, bepflanzt mit den charaktervollen sizilianischen Spezialitäten wie auch mit edlen internationalen Sorten. Lucio Tasca d'Almerita, Sohn des Gründers, hat die operative Leitung inzwischen seinem Sohn Alberto übergeben. Dessen Bruder Giuseppe kümmert sich hauptsächlich um die Vinifikation. Önologe ist Luigi Guzzo, der vom erfolgreichen Carlo Ferrini beraten wird. Regaleali sei die «wahre Renaissance der sizilianischen Önologie zu verdanken», stellt Duemilavini fest, und die Sonntags Zeitung lobte die Tenuta als «den grossen Klassiker des sizilianischen Weinbaus, dessen Weine sich durchs Band tadellos präsentieren».


LAMÙRI Nero d’Avola – Sicilia igt, 2004

Ein neuer Wein, dessen Namen alleine schon beschwingt: Lamùri, wer denkt da nicht gleich an Amor? Und bald wird dieser reinsortige Nero d’Avola seine VerehrerInnen gefunden haben. Der Ausbau erfolgt während 8 Monaten in grossen Allier-und Tronçais-Eichenfässern (10% neu, 90% zweiter Durchlauf). Der geschmeidige und milde Wein weist Frucht- (insbesondere Brombeere und Kirsche) sowie Gewürznoten (Zimt, Vanille) auf. Vom Gambero Rosso gab’s einen Oscar fürs hervorragende Verhältnis von „qualità/prezzo“!

Das wunderschöne Anwesen «Regaleali» der Grafen Tasca d'Almerita, im Herzen der Insel gelegen, umfasst 500 ha Reben, bepflanzt mit den charaktervollen sizilianischen Spezialitäten wie auch mit edlen internationalen Sorten. Lucio Tasca d'Almerita, Sohn des Gründers, hat die operative Leitung inzwischen seinem Sohn Alberto übergeben. Dessen Bruder Giuseppe kümmert sich hauptsächlich um die Vinifikation. Önologe ist Luigi Guzzo, der vom erfolgreichen Carlo Ferrini beraten wird. Regaleali sei die «wahre Renaissance der sizilianischen Önologie zu verdanken», stellt Duemilavini fest, und die Sonntags Zeitung lobte die Tenuta als «den grossen Klassiker des sizilianischen Weinbaus, dessen Weine sich durchs Band tadellos präsentieren».


CYGNUS – Sicilia igt, 2003

Eine kreative Vermählung der Traubensorten Nero d’Avola (75%) und Cabernet Sauvignon. In Barriquen von 300 und 350 l (Allier und Tronçais, 15% neu, 85% de second passage), während 6 Monaten ausgebaut. „L’intenso e accattivante CYGNUS esprime concentrazione e morbidi toni di frutti rossi e neri” (Gambero Rosso).

Das wunderschöne Anwesen «Regaleali» der Grafen Tasca d'Almerita, im Herzen der Insel gelegen, umfasst 500 ha Reben, bepflanzt mit den charaktervollen sizilianischen Spezialitäten wie auch mit edlen internationalen Sorten. Lucio Tasca d'Almerita, Sohn des Gründers, hat die operative Leitung inzwischen seinem Sohn Alberto übergeben. Dessen Bruder Giuseppe kümmert sich hauptsächlich um die Vinifikation. Önologe ist Luigi Guzzo, der vom erfolgreichen Carlo Ferrini beraten wird. Regaleali sei die «wahre Renaissance der sizilianischen Önologie zu verdanken», stellt Duemilavini fest, und die Sonntags Zeitung lobte die Tenuta als «den grossen Klassiker des sizilianischen Weinbaus, dessen Weine sich durchs Band tadellos präsentieren».


Atrium Restaurant St Gallen

Schützenstrasse 8 9000 Sankt Gallen das italienische Restaurant in der Stadt St. Gallen

Atrium Restaurant St Gallen

Atrium Restaurant St Gallen

Aktuelle Menus über RSS

Holen Sie die Menukarte direkt auf Ihren Computer oder Ihr Handy. Erfahren Sie sofort, was es bei uns gibt. Zögern Sie nicht, unseren RSS-Feed zu abonnieren:


Atrium Restaurant St Gallen